ppi Media und die Informationsstelle für Arzneispezialitäten starten neue Phase zur Prozessdigitalisierung

Die Informationsstelle für Arzneispezialitäten – IFA GmbH ist vor dem Hintergrund nationaler wie europäischer Vorschriften in Fragen des Sozialwesens, der Preisbildung und Abrechnung sowie der Sicherheit und Logistik mit ihren standardisierten und qualitätsgesicherten Informationen ein neutraler und zentraler Dienstleister für die Akteure im Gesundheitswesen.

Die IFA GmbH erhebt und pflegt im Auftrag der Anbieter wirtschaftliche, rechtliche und logistische Daten zu Arzneimitteln, Medizinprodukten und weiteren apothekenüblichen Waren und gibt sie als IFA-Informationsdienste aus. Zugleich ist die IFA GmbH die Vergabestelle für die Pharmazentralnummer (PZN), einem eindeutigen Identifikationsschlüssel für diese Artikel.

Um die Prozesse zur Vergabe dieser Identifikationsschlüssel konsequent weiter zu digitalisieren und zu automatisieren, kooperiert die IFA GmbH mit Digital Services by ppi Media.

30. November 2020. Die Informationsstelle für Arzneispezialitäten – IFA GmbH liefert Informationsdienste mit wirtschaftlichen, rechtlichen und logistischen Daten zu bundesweit in Apotheken erhältlichen Waren. Die von der IFA GmbH vergebenen Pharmazentralnummern (PZN) – achtstellige bundeseinheitliche Identifikationsschlüssel – kennzeichnen alle apothekenüblichen Waren (Arzneimittel, Medizinprodukte, Sonstige) eindeutig nach Bezeichnung, Darreichungsform und Packungsgröße. Um eine PZN zu erhalten, müssen Anbieter von apothekenüblichen Waren der Informationsstelle für Arzneispezialitäten zahlreiche Informationen zu ihren Artikeln zur Verfügung stellen, damit ein solcher Identifikationsschlüssel entsprechend zugeteilt werden kann.

Kooperation kompetenter Partner

Auf der Suche nach einem geeigneten Partner, um Workflows in Bezug auf die zu verwaltenden Herstellerangaben konsequent zu automatisieren und zu digitalisieren hat sich die IFA GmbH für Digital Services by ppi Media entschieden. Die bereits durchgeführte Startphase dieser Kooperation, in der Grundlagen und Ziele für das Projekt definiert wurden, fand dabei in Anbetracht der Corona-Pandemie vollständig digital statt: „Gerade die Umsetzung der Startphase eines solchen Projektes stellt unter den aktuellen Umständen für alle Beteiligten eine Herausforderung dar“, so Dr. Axel Homann, Leiter Digital Services by ppi Media. „Es hat sich letztlich allerdings einmal mehr gezeigt, dass auch unter den derzeitigen Bedingungen erfolgreiche Projekte und Kooperationen möglich sind – besonders natürlich, wenn es um Digitalisierungsfragen geht. Bei der IFA GmbH handelt es sich um ein Unternehmen, das von elementarer Bedeutung für die Verfügbarkeit von Arzneimitteln und Medizinprodukten ist, und wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit.“

ppi Media und die IFA GmbH starten derzeit die nächste Projektphase: „Uns hat die bisherige Kooperation gezeigt, dass wir mit Digital Services by ppi Media den richtigen Partner für unser Projekt gefunden haben und wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.“, so Manfred Becker, Projektleiter bei der Informationsstelle für Arzneispezialitäten.

Digital Services ist ein Angebot der ppi Media GmbH und bietet Unternehmen Beratungsleistungen, Projektunterstützung und individuelle Softwarelösungen rund um Digitalprojekte an.

Ansprechpartner Presse & Media